0
0
2
Stipendiatentreffen der VIA - Stiftung

VIA - Stiftung: Wenn ein Stipendium mehr als ein Stipendium ist...2024

Wir sind VIA

Studium und Engagement im Ehrenamt: Dafür stehen Stipendiaten der VIA - Stiftung

Perfekt waren das Ambiente, das kulinarische Angebot und der Service beim Treffen der Stipendiatinnen und Stipendiaten der VIA – Stiftung in Oelde. Doch ob sie erstmalig dabei waren oder schon beim letzten Treffen Kontakte geknüpft hatten: Insbesondere die jungen Studierenden aus den Kreisen Warendorf und Gütersloh selbst waren es, die es zu dem machten, was es war. So freuten sich die Veranstalter wieder über beste Stimmung, denn Ziel der Stipendiatentreffen der VIA – Stiftung ist, jungen Studierenden unterschiedlicher Fachrichtungen über das Stipendium hinaus Vernetzung zu ermöglichen. 

Weitere Informationen unter: "Die VIA - Stiftung vergibt Stipendien" und Stipendiatentreffen zum Jahresende 2023 (veröffentlicht 2. Jan. 2024)

Wisst ihr schon, dass die VIA - Stiftung jetzt auch auf Instagram ist?
via_stiftung_der_volksbank_eg

Informationen zur VIA Stiftung

Hilfe in Not

Die VIA Stiftung steht auch zur Seite, wenn unverschuldet in Not geratene Menschen in der Region Hilfe und Förderung benötigen. Freuen konnten sich bislang insbesondere der Deutsche Kinderschutzbund in Ahlen, der Sozialdienst katholischer Frauen im Kreis Warendorf, der Caritasverband, die Freckenhorster Werkstätten und zahlreiche Fördervereine von Schulen und Kindergärten aus dem Geschäftsgebiet der Volksbank.

„Die Arbeit in der VIA Stiftung erfordert viel Herzblut und persönliches Engagement. Die Menschen wenden sich mit ihren Sorgen und Problemen an uns, damit wir ihnen ein Stück weiterhelfen. Das erfüllt mich mit Stolz“, beschreibt Michael Burchard seine ehrenamtliche Arbeit. Hunderte von Kontakten und Begegnungen runden die Arbeit ab.

„Dieses Gefühl, seine Arbeitskraft einem guten Zweck zu widmen, also etwas Sinnvolles und möglichst auch Nachhaltiges zu bewirken, einen echten Mehrwert zu schaffen, das ist ausschlaggebend für mich und meine Vorstandskollegen der VIA Stiftung“, so der neue Geschäftsführer Michael Burchard. 

Stiftungsarbeit im Alltag

Die VIA-Verantwortlichen wollen engagiert etwas auf die Beine stellen und sind ehrenamtlich tätig. Der Vorstand evaluiert seine Arbeit regelmäßig und denkt strategisch: Wo und wie kann die Förderung etwas bewirken? Ist die Förderung nachhaltig? Passt sie zum Stiftungszweck? Wie stehen Kosten und Nutzen zueinander?

Trotz der Begeisterung für die inhaltliche Arbeit darf man die administrativen Tätigkeiten nicht unterschätzen, weil Förderanträge geprüft und beurteilt werden müssen, bevor sie zur Genehmigung an den Vorstand und die Geschäftsführung gehen. In den Sitzungen der VIA Stiftung werden die Projekte vorgestellt, damit der Vorstand seine Förderentscheidung treffen kann. „Förderentscheidungen sind keine einfachen Entscheidungen“, so Buschermöhle rückblickend, dem im Rahmen einer kleinen Feierstunde für sein langjähriges Engagement gedankt wurde.

„Wir möchten unmittelbar durch direkte Zuwendungen helfen und unterstützen – zeitnah und unkompliziert. Sprechen Sie uns aktiv an oder nehmen Kontakt über unsere Homepage mit uns auf“, betonte Michael Burchard, zertifizierter Stiftungsberater ADG der Volksbank eG in Warendorf.

Sie benötigen eine Förderung für Ihr Projekt?

Dann nutzen Sie die Möglichkeit einen Antrag auf Förderung per E-Mail über den unten stehenden Button zu stellen. Wir freuen uns auf Ihre Anfragen.

2

Die VIA - Stiftung nimmt teil am Fördertag "Inklusion vor Ort"

Netzwerken für mehr Möglichkeiten

„Heute sind wir hier zum Netzwerken." Katharina Fournier begrüßte die Gäste des Fördertages „Inklusion vor Ort“ in Warendorf, bevor sie das Wort an Stefan Hölzle von der VIA – Stiftung der Volksbank eG übergab. Eingeladen worden waren unter anderem Förderorganisationen im Rahmen eines Projektes von der Stadt Warendorf und dem Kreiscaritasverband Warendorf e. V., dessen Netzwerkkoordinatorinnen Britta Sporket und Katharina Fournier sich über zahlreiche Teilnehmer und einen regen Austausch freuten. Stefan Hölzle als Vorstandsmitglied der VIA – Stiftung gab einen Überblick über primäre Zwecke der Stiftung aktuell und informierte über den ursprünglichen Hauptzweck der Stiftung im Jahr der Gründung, 1997.
Das Bild zeigt (v.l.) Katharina Fournier mit Stefan Hölzle und Michael Teckentrup vom Lions Club Warendorf im Gespräch.

VIA - Stiftung und Förderung der Inklusion: Netzwerken für mehr Möglichkeiten

VIA: Sinnstiftung und berührende Augenblicke

Kuratoriumssitzung der VIA - Stiftung 2023

„Das Zahlenwerk und die Berichterstattungen machen die Sinnstiftung der VIA – Stiftung deutlich.“ 

Als Josef Uphoff als Vorsitzender im Rahmen der Kuratoriumssitzung der VIA – Stiftung diese Worte sagt, nimmt er Bezug auf den Jahresabschluss und das Engagement.

Einstimmig wird der Jahresabschluss 2022 festgestellt, der Wirtschaftsplan 2023 genehmigt und der Vorstand von den Kuratoriumsmitgliedern entlastet. 

VIA-Vorstandsmitglied Michael Vorderbrüggen lässt Erinnerungen Revue passieren, denn für ihn ist es nach über 15 Jahren die letzte Sitzung vor diesem Gremium.

„Viele großartige Menschen habe ich kennengelernt“, betont er. Er erzählt von besonders emotionalen Momenten als Reaktion und letztendlich auch für ihn selbst, wenn seitens der Stiftung in einer Notsituation kurzfristig Hilfe geleistet worden sei. 

VIA-Stiftungs-Vorstandsmitglied Stefan Hölzle erklärt: „Wenn es zur Fusion kommt, dann wird die Fusion auch die Stiftungen bereichern.“

Anhand einer umfassenden Präsentation trägt er die zukünftige Ausrichtung der beiden Stiftungen "VIA – Stiftung der Volksbank eG" und "Werte-Stiftung-Münsterland der Volksbank im Münsterland eG" vor. 

Beispielsweise erfahren die Kuratoriumsmitglieder, dass das Kuratorium der VIA – Stiftung von 20 auf 30 Personen erweitert werden soll und eine Beteiligung auf Wunsch auch im Beirat Ost der Werte-Stiftung-Münsterland möglich sei. 

Dr. Philipp Hermeier thematisiert das Förderverfahren und Bertram Hagenkötter nimmt Bezug auf das Zirkusprojekt zur Unterstützung von Schülerinnen und Schülern. 

„Das war wichtig“, bekräftigt Kuratoriumsmitglied Rita Wirtz-Dufhues den Sinn der Förderung von zehn Tafeln im Stiftungsgebiet anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Stiftung.

Der Einladung von Josef Uphoff war an diesem Abend als Gast Marcus Korte von der Verkehrswacht im Kreis Warendorf gefolgt. 

Er betont: „Wir von der Verkehrswacht sind von der Prävention. Wir reden von 3.300 bis 3.500 Erstklässlern im Kreis Warendorf, die von der Volksbank eG und der VIA – Stiftung ausgestattet worden sind mit Warnwesten. Auch im Namen der Eltern und Kinder sage ich: 

„Chapeau und herzlichen Dank.“ 

 

Kuratoriumssitzung der VIA - Stiftung

Mit der VIA - Stiftung leuchten für mehr Sicherheit

Signalwesten für Erstklässler an Grund- und Förderschulen

Alle etwa 3.300 Erstklässler an den 48 Grund- und 5 Förderschulen im Kreis Warendorf haben in diesem Jahr von der Verkehrswacht neue gelbe Signalwesten erhalten.

"Dies soll sicherstellen, dass die Kinder im Straßenverkehr rechtzeitig gesehen und so Unfälle vermieden werden", macht Marcus Korte, Vorsitzender der Verkehrswacht, deutlich. Die Aktion wurde zum zweiten Mal ermöglicht durch die Unterstützung der Volksbank eG und der VIA - Stiftung.

Volksbank-Vorstandsmitglied Thomas Schmidt und Stefan Hölzle, Vorstandsmitglied der VIA - Stiftung, sind sich einig: "Wir sind sicher, dass wir eine gute Sache gefördert haben. Wir wollen Wege nicht nur frei, sondern auch sicher machen."

Verkehrswacht, VIA - Stiftung und Volksbank eG überreichen Signalwesten

Die VIA - Stiftung vergibt Stipendien

Die VIA - Stiftung vergibt Stipendien an Studierende, die in einem Bachelor- oder Master-Studiengang studieren. Damit werden junge Menschen aus dem Geschäftsgebiet der Volksbank eG – im Kreis Warendorf und im Kreis Gütersloh – für ihre universitären Leistungen und gesellschaftlichen Aktivitäten ausgezeichnet.

Bei erfolgreicher Bewerbung können Stipendiaten nach Entscheidung der Stiftung eine finanzielle Unterstützung erhalten, zunächst befristet für ein Jahr. Eine Verlängerung ist nach erneuter Bewerbung möglich. 

Die Bewerbungsunterlagen für ein Stipendium bestehen aus:

  • einem Anschreiben an die Stiftung, aus dem die besondere Förderungswürdigkeit hervorgeht
  • einem tabellarischen Lebenslauf
  • dem Zeugnis der Hochschulzugangsberechtigung (Kopie)
  • ggf. einem Nachweis der bisher im Studium erbrachten Leistungen
  • die Stiftung berücksichtigt z. B. auch besondere Bedürftigkeit sowie soziales Engagement


    Wir bitten um Einsendung nebst hier hinterlegtem PDF-Formular per E-Mail an @email bis zum 31. Januar 2024. Bitte geben Sie auch Ihre E-Mail-Adresse an.


     

 

 

2

Stipendiatenberichte

Schauen Sie sich unsere weiteren Projekte an

2
VIA - Stiftung ermöglicht bessere Teilhabe in Rollstühlen

Mit VIA - Stiftung Inklusion fördern

Engagement für Bildung und bessere Teilhabe

„Die Zeit des Improvisierens ist vorbei. Mit der Förderung der VIA – Stiftung in Höhe von 4.000 Euro konnten wir spezielle höhenverstellbare Tische anschaffen. Kinder und Jugendliche in Rollstühlen können wir nun viel besser teilhaben lassen.“ Worte des Dankes richtete Tobias Mörth, Schulleiter der Heinrich-Tellen-Schule, kürzlich an Stefan Hölzle und Hermann Schimweg. Erfreut zeigten sich die Vorstandsmitglieder der VIA – Stiftung der Volksbank eG über ihre Eindrücke bei ihrem Besuch in der Warendorfer Förderschule für geistige Entwicklung. 

Lena Esterhues ist wöchentlich jeweils an zwei Tagen unterstützend in der Schule tätig. Sie erklärt: „Im Morgenkreis mit den Talkern (Sprechcomputer) war die Teilnahme der Rollifahrer bisher nur eingeschränkt möglich. Das hat sich mit den neuen Tischen geändert.“ 

Mit einem dankbaren Lächeln blickt Schüler Sander Mathé Wicke in die Gesprächsrunde, als Tobias Mörth den Fortschritt der technischen Kommunikation erklärt und Stefan Hölzle gesetzliche Neuregelungen anspricht. Zu erwartende Herausforderungen werden infolge thematisiert.

Anlass der Unterstützung durch die VIA – Stiftung war zuvor ein entscheidender Hinweis von Ursula Scholtz gewesen: „Pflegekind Leonie einer Nachbarin besucht die Heinrich-Tellen-Schule. Sie schickt mir Nachrichten über Whatsapp und macht beeindruckende Fortschritte. Durch sie bin ich informiert.“ Es sind Worte, die berühren. Menschen für Menschen: Gemeinsam erreichte Stärke bewegt. 

Bildzeile:
Über das gemeinsam Erreichte für Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Tellen-Schule, Förderschule für geistige Entwicklung, freuen sich (v.l.) VIA–Stiftungs-Vorstandsmitglied Hermann Schimweg, Schulleiter Tobias Mörth, Schüler Sander Mathé Wicke, Mitarbeiterin Lena Esterhues, Ursula Scholtz und Stefan Hölzle, Vorstandsmitglied der VIA – Stiftung.

Vernetzung der Stipendiaten der VIA - Stiftung

VIA - Stiftung: Wenn ein Stipendium mehr als ein Stipendium ist...

Eindrucksvolle Gespräche zum Jahresende 2023

Vielfältig und unterschiedlich präsentieren sich berufliche Ziele, Interessen und ehrenamtliche Aktivitäten der Stipendiaten der VIA – Stiftung. Kürzlich waren sie der Einladung von Geschäftsführer Michael Burchard und VIA-Vorstandsmitgliedern nach Warendorf gefolgt. Ziel war, den jungen Studierenden Vernetzung zu ermöglichen.

Doch welche Themen haben etwa eine auf Grundschullehramt Studierende und Studierende der Fachrichtungen Psychologie, Maschinenbau, Landwirtschaft, Biomedizinische Technologie, Soziale Arbeit und Wirtschaftsingenieurwesen gemeinsam? Noch dazu, wenn ihre ehrenamtlichen Engagements genauso bunt wie ihre beruflichen Ziele erscheinen? 

Schnell werden in spannenden Gesprächen Gemeinsamkeiten deutlich. So bieten beispielsweise ehemalige Jobs eine Basis für einen interessanten Austausch, Fachrichtungen im Studium, bisheriges flüchtiges Kennen über Geschwister, Freundeskreis oder Kommilitonen, oder das Studium im gleichen Hörsaal. Auch das Interesse für Sport wird thematisiert. So sind es an diesem Abend Studentinnen, die über Fußball und Vereine fachsimpeln. Die Zeit ist kurzweilig und der Blick in die Gesichter zeugt von einer Stimmung, die allen Freude bereitet.

Dass diese jungen Menschen um die Vorteile einer Gemeinschaft wissen, zeigen ihre ehrenamtlichen Engagements. 

Sie unterstützen und motivieren Kinder und Jugendliche in Gruppen beim Sport, in der Kirchengemeinde, in Notsituationen, leisten Dienst bei der Feuerwehr oder fördern Perspektiven junger Menschen, die etwa in einer Arbeiterfamilie aufgewachsen und erste studierende Generation in der Familie sind.

Ihre leuchtenden Augen beim Erzählen lassen ihre eigene Begeisterung sichtbar werden und vermitteln, dass sie ihr Engagement auch als persönlich bereichernd empfinden.

„Die Unterstützung der VIA – Stiftung hilft uns ungemein“, lauten Worte eines Studierenden im Gespräch mit Ulrich Lier und Hermann Schimweg, VIA – Vorstandsmitglieder. Zuvor hatten schon in persönlichen Gesprächen auch die anderen Stipendiatinnen und Stipendiaten ihren Dank, individuell bezogen auf die jeweilige persönliche Situation, zum Ausdruck gebracht.

Es war ein schöner Abend mit euch. Danke sagt auch die VIA – Stiftung.

 

Wird geladen...
Wird geladen...
Wird geladen...

Beispiele für unsere Unterstützung

Hochschule Hamm-Lippstadt

Hochschule Hamm-Lippstadt

Ob auf dem Campus Hamm, am Standort Lippstadt, im Bachelor- oder Masterstudiengang, in der Mitte oder im "Endspurt" des Studiums, Stipendien-Neuvergabe oder Verlängerung: Die Förderung wird von den Studentinnen und Studenten gleichermaßen hoch geschätzt. Bei der Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten kam es den Stiftungsverantwortlichen auch in diesem Jahr neben den Unterlagen auf das direkte Gespräch mit den Bewerberinnen und Bewerbern an.

hshl.de

Freckenhorster Werkstätten

Freckenhorster Werkstätten

Freuen konnten sich 2017 die Freckenhorster Werkstätten. Deren Projekt, eine Ferienfreizeit für Menschen mit herausfordernden Verhaltensweisen einzurichten, fiel nach der Vorstellung durch Ulrike Fortmeier, Sebastian Kastner, Stefan Radke und Alexandra Rohling im Kuratorium auf einmütige Zustimmung. „Ihr ehrenamtliches Engagement hat uns total überzeugt“, erklärte Geschäftsführer Stephan Buschermöhle.

freckenhorster-werkstaetten.de

Kinderschutzbund

Kinderschutzbund

Wesentliche Stiftungszwecke sind laut Satzung die Förderung der Jugendpflege und –vorsorge sowie Hilfen für unverschuldet in Not geratene Personen im Geschäftsgebiet der Volksbank. Hierzu zählt besonders die Unterstützung bedürftiger Familien. Davon profitiert hat der Kreisverband Warendorf des Deutschen Kinderschutzbundes.

kinderschutzbund-warendorf.de

Keiner geht verloren

Keiner geht verloren

Die Ahlener Initiative „Keiner geht verloren“ zugunsten benachteiligter Schüler ist ein überzeugendes Beispiel dafür, dass vor allem auch kleinere ehrenamtliche Gruppierungen mit geringen Budgetmitteln gute Chancen auf eine finanzielle Zuwendung durch die VIA Stiftung haben. Das gilt vor allem dann, wenn sie ihren Sitz im Kreis Warendorf haben.

keiner-geht-verloren.de

Der Vorstand

Michael Burchard

Michael Burchard
Geschäftsführer

Stefan Hölzle

Stefan Hölzle
Vorstand

Ulrich Lier

Ulrich Lier
Vorstand

Hermann Schimweg

Hermann Schimweg
Vorstand

2
Martin Hosselmann

Martin Hosselmann
Vorstand

Michael Wibbelt

Michael Wibbelt
Vorstand

2

Das Kuratorium

  • Günter Austermann aus Harsewinkel
  • Thorsten Dammann aus Harsewinkel
  • Josef Eickholt aus Beckum
  • Dieter Günnewig aus Warendorf
  • Bertram Hagenkötter aus Clarholz
  • Dr. Philipp Hermeier aus Oelde
  • Martina Laufkötter aus Ahlen
  • Claudia Lutterbeck aus Oelde
  • Sabine Miketta aus Ahlen
  • Matthias Niehoff aus Sassenberg
  • Björn Plaas aus Sassenberg
  • Ursula Scholtz aus Ennigerloh
  • Thomas Schmidt aus Beckum
  • Matthias Spengler aus Münster
  • Franz-Josef Tegelkamp aus Herzebrock-Clarholz
  • Dieter Terörde aus Milte
  • Josef Uphoff aus Sassenberg
  • Martin Weber aus Ahlen
  • Sandra Weißenborn aus Ahlen
  • Rita Wirtz-Dufhues aus Ahlen

Kontakt für Anfragen

Weststraße 72-74
59227 Ahlen

Fon: 02581 57-0
Fax: 02581 57-122
@email

Zögern Sie nicht uns bezüglich aller Anliegen an die VIA Stiftung der Volksbank eG zu kontaktieren.
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und werden diese schnellstmöglich bearbeiten.

2

Kontakt Social-Media & Öffentlichkeitsarbeit

Fon: 02581 57-354
anne.grieskamp@volksbank-eg.de

2
1